Klaus Brückner & Sunyata Kobayashi

Hermann Hesse tanzt aus der Reihe

Kabarett

So 10.Jun18  11:00 Uhr
Großer Saal | Bestuhlung an runden Tischen | Abendkasse: 10:00 Uhr




Tickets: 20,00 €
Ab 4 Personen bieten wir die Reservierung von Tischen unter 089/666 722 153 an. Der Tisch muss bis 30 Minuten vor der Veranstaltung besetzt werden.

  

Man glaubt es kaum: der philosophierende und introvertierte Dichter Hermann Hesse hat in einer Handvoll Gedichte sich selbst und uns aus einem satirischen Blickwinkel betrachtet. Wer bei der Matinee am Sonntag, 10. Juni, um 11 Uhr im Kulturzentrum Taufkirchen einen eher allseits bekannten Hesse erwartet wird überrascht sein. Denn hier zeigt sich ein liebenswerter Charakter aus einer anderen Sicht. Frech, selbstironisch und vor allem ehrlich beschreibt er sich in Lebenssituationen, die uns den Menschen nahe bringen. Hesse zeigt sich als phantasievoller Liebhaber aber auch als trinkfreudiger und ausgelassen Feiernder. Seine Gedichte zeigen ihre Stärke gerade in der Beschreibung menschlicher Schwächen. Diese Menschlichkeit ist es, die den Zuhörern einen neuen Zugang zu Hesse ermöglicht.

Ein sehr persönlicher, amüsanter Vormittag, bei dem es den Menschen Hesse neu zu entdecken gilt.

Klaus Brückner, Schauspieler, hat sich lange schon mit Hesse beschäftigt und diese besonderen Gedichte ausgewählt. Durch seinen Vortrag entwickeln sie ihren besonderen Reiz. Brückner erzählt auch seine ganz persönlichen Eindrücke von Hesse als Mittler der Kulturen und Gegner jeglicher nationalistischer Einstellung. Der Gitarrist und Komponist Sunyata Kobayashi, alias Mister Suny, unterstreicht mit spielerischen eigenen Kompositionen den leichten Charakter der Lesung. Auch eher unbekannt: die Japaner sind große Hesse-Fans. Das besondere Schmankerl: Sunyata trägt ein Hessegedicht auf Japanisch vor.

Zurück